• [concept-s] DISPLAY AKTION
  • Jetzt 20% Rabatt sichern!
Angebote in:
Angebote noch:

[concept-s] MEDIA: Gibt's das auch in schön?

Liebe Kunden und Interessenten,

Das Corona-Jahr 2020 hat so vieles verändert und alle vor neue Herausforderungen gestellt. 

Was im Januar/Februar selbstverständlich war und sicher schien, wurde im März komplett auf den Kopf gestellt. 

Unser Miteinander ist seitdem geprägt von neuen Verhaltensregeln – kein Händereichen zur Begrüßung, keine freie Sicht auf die Mimik des Gesprächspartners und schließlich die Implementierung von Hygiene- und Präventionsmaßnahmen.

Autorin | Kirsten Lind, concept-s


Hygienemaßnahmen wirken richtig, wenn der gesamte Raum bei der Planung berücksichtigt wurde.

Die Maßnahmen ergeben sich durch die Ausbreitungs- und Übertragungswege von COVID-19:
• durch infektiöse Aerosole in der Luft, z. B. Niesen oder Husten
• durch engen persönlichen Kontakt und fehlenden Abstand, z. B. Berührung oder Händeschütteln
• durch Berührung von kontaminierten Gegenständen / Oberflächen und anschließendem Berühren von Mund, Nase oder Augen Daraus wurden folgende Handlungsanleitungen zur Eindämmung von COVID-19 abgeleitet:

1.) Einhaltung von Handhygiene-Vorschriften, allem voran richtiges und häufiges Händewaschen

2.) Routinemäßige Reinigungs- & Desinfektionsverfahren, Tragen von Handschuhen bei der Reinigung, Verwendung von geeigneten Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, häufige Reinigung und Desinfizieren von kontaktintensiven Oberflächen zur Eindämmung einer Ausbreitung von Infektionen

3.) Optimierte Spenderpositionierung: Gerade berührungslose Spender können mögliche Kontaktpunkte minimieren und fördern ihre eigene Benutzung 

4.) Umsetzung betrieblicher Maßnahmen: Abstandsregeln von 1,5 Meter zwischen Mitarbeitern einhalten, sofern möglich bzw. weitere Schritte wie z. B. zeitlich versetzte Schichtwechsel, Reinigung von allen berührungsintensiven Punkten, Einrichtung von Zonen und räumlich versetzen Arbeitsplätzen, Bereitstellung von Schutzausrüstung etc.

5.) Einhaltung von Abstandsregeln/neue Richtlinien für Ihr Geschäft: Kontrolle bzw. Lenkung des Kundenstroms durch entsprechende Leitsysteme, Anbringung/Aufstellung von Trennwänden zwischen Mitarbeitern und Kunden, oder auch Rotation im Team, damit nicht alle Mitarbeiter den ganzen Tag über Kundenkontakt haben.

Sicherlich werden uns diese Hygiene-Konzepte noch einige Zeit begleiten und fließen daher auch in Neuplanungen von Geschäftsflächen ein. Dies meint vor allem die oben genannten Punkte 3–5 wie optimierte Spenderpositionierung, die Beachtung von Abständen bei Wegeführung und Aufenthaltsbereichen bereits im Entwurf sowie die Integration von weiteren Hygiene- und Präventionsprodukten sowie Informationen für die Kunden.
Allerdings gilt hierbei ganz klar: all das lässt sich auch annehmbar und ansprechend lösen, wenn es direkt eingeplant und auf smarte Art integriert wird. Und genau das sind somit auch neue Aufgabenstellungen für die Innenarchitekten und Ladenbauer und Teil der Service-Leistungen, die wir als Innenarchitekten und Ladenbauer für bestehende oder neue Ladenkonzepte erbringen.

Den kompletten Artikel finden Sie in folgendem Artikel: hier

Der Augenoptiker 1-2021

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.